Parse error: syntax error, unexpected '[' in /hp/bi/ad/pi/www/lieblings-moebel/wp-content/mu-plugins/eq2llinks.php(1) : regexp code(1) : eval()'d code on line 183
Welches Bett für welchen "Schläfer"? - LieblingsmöbelLieblingsmöbel

Skip to content

Welches Bett für welchen “Schläfer”?

Erstaunlich viele Menschen leiden regelmäßig unter Schlafstörungen. Nacht für Nacht werden dann die sprichwörtlichen Schäfchen gezählt – ein wirklich erholsamer Schlaf lässt sich allerdings nicht finden. Dass diese unbefriedigende Situation selbstverständlich weder der Leistungsfähigkeit, geschweige denn dem allgemeinen Wohlbefinden zuträglich ist, versteht sich von selbst. Ein neues Bett kann in solchen Fällen durchaus Abhilfe schaffen, aber welches Bett passt dann eigentlich wirklich zu mir?

Betten gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und den verschiedensten Größen. Das Grundkonzept ist jedoch in der Regel immer dasselbe. Eine Bettgestell aus Metall, Holz oder anderen Materialien, ein Lattenrost und eine Matratze bilden das Grundmodell. Wurde zu früheren Zeiten dem Aussehen und der Optik eines Bettes die größte Aufmerksamkeit geschenkt, so wird heute doch eher auch auf Bequemlichkeit und ergonomische Gesichtspunkte großer Wert gelegt. Hierbei kommt allerdings weniger der Bettform für sich alleine betrachtet die größte Bedeutung bei der richtigen Bettenwahl zu, sondern der Matratze. Bei der Entwicklung hochwertiger und immer besser auf den Körper ausgerichteter Matratzen fließen auch die neuesten Erkenntnisse aus der Orthopädie mit ein.

Matratzen aus Kaltschaum kommt hierbei beispielsweise eine immer bedeutendere Rolle zu. Sie bieten eine hohe Punktelastizität und passen sich dem Körper optimal an. Diese Matratzen geben nur dort nach, wo der Körper aufliegt.

Menschen, die an starken Rückenschmerzen leiden, sollten allerdings auch über ein Wasserbett nachdenken. Wasserbetten sind zudem noch beheizbar und Wärme tut dem dem Rücken zusätzlich gut.

Matratzen gibt es – wie auch Betten und die zugehörigen Lattenroste in den standardisieren Größen 80x200cm, 90×200 cm, 120x200cm, 140x200cm und 160x200cm. Für Betten mit einer Breite von 160cm und 180cm verwendet man in der Regel zwei separate Matratzen.

Ebenso gibt es sogenannte französische Betten. Diese Bezeichnung hat sich im Sprachgebrauch so eingebürgert und nimmt Bezug auf den französischen Lebensstil. Wohl scheint eine Bett-Ritze französische Ehepaare mehr zu stören, als dies bei anderen Paaren auf der Welt der Fall ist. Für 160cm breite Betten gibt es deshalb standardmäßig auch Matratzen mit den Maßen 160x200cm.

Das aus Japan stammende Futon-Bett hat in den letzten Jahren bei uns geradezu einen Siegeszug angetreten. Es handelt sich dabei um einen Holzrahmen, auf dem eine Matratze mit Schurwolle, Rosshaar und anderen Naturfasern gefüllt, aufliegt, das sogenannte Futon. Bei Allergien der Atemwege wird ein Futonbett, seiner besonderen Materialien wegen, für viele oft zur Alternative zur herkömmlichen Matratze. Eine regelmäßige Pflege und Lüftung ist allerdings zu empfehlen.

Bei einem Polsterbett ist die Oberseite mit einer Schaumstoffmatratze ausgestattet sowie mit einem Möbelstoff überzogen. Dasselbe gilt auch für die anderen vier Bettseiten. Oft sind Polsterbetten auch noch mit einem Bettkasten ausgestattet, dieser bietet dann genügend Stauraum für das Bettzeug und viele andere Dinge. Ein Nachteil des Polsterbettes besteht allerdings darin, dass die Matratze fest mit dem Bett verbunden ist und daher nicht einfach ausgewechselt werden kann.



Categories: Betten, Möbel.

Tags: , ,

Comment Feed

No Responses (yet)



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.