Parse error: syntax error, unexpected '[' in /hp/bi/ad/pi/www/lieblings-moebel/wp-content/mu-plugins/eq2llinks.php(1) : regexp code(1) : eval()'d code on line 183
Lieblingsmöbel - Die schönsten Möbel im InternetLieblingsmöbel - Die schönsten Möbel im Internet

Skip to content

Welches Bett für welchen “Schläfer”?

Erstaunlich viele Menschen leiden regelmäßig unter Schlafstörungen. Nacht für Nacht werden dann die sprichwörtlichen Schäfchen gezählt – ein wirklich erholsamer Schlaf lässt sich allerdings nicht finden. Dass diese unbefriedigende Situation selbstverständlich weder der Leistungsfähigkeit, geschweige denn dem allgemeinen Wohlbefinden zuträglich ist, versteht sich von selbst. Ein neues Bett kann in solchen Fällen durchaus Abhilfe schaffen, aber welches Bett passt dann eigentlich wirklich zu mir?

Betten gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und den verschiedensten Größen. Das Grundkonzept ist jedoch in der Regel immer dasselbe. Eine Bettgestell aus Metall, Holz oder anderen Materialien, ein Lattenrost und eine Matratze bilden das Grundmodell. Wurde zu früheren Zeiten dem Aussehen und der Optik eines Bettes die größte Aufmerksamkeit geschenkt, so wird heute doch eher auch auf Bequemlichkeit und ergonomische Gesichtspunkte großer Wert gelegt. Hierbei kommt allerdings weniger der Bettform für sich alleine betrachtet die größte Bedeutung bei der richtigen Bettenwahl zu, sondern der Matratze. Bei der Entwicklung hochwertiger und immer besser auf den Körper ausgerichteter Matratzen fließen auch die neuesten Erkenntnisse aus der Orthopädie mit ein.

Matratzen aus Kaltschaum kommt hierbei beispielsweise eine immer bedeutendere Rolle zu. Sie bieten eine hohe Punktelastizität und passen sich dem Körper optimal an. Diese Matratzen geben nur dort nach, wo der Körper aufliegt.

Menschen, die an starken Rückenschmerzen leiden, sollten allerdings auch über ein Wasserbett nachdenken. Wasserbetten sind zudem noch beheizbar und Wärme tut dem dem Rücken zusätzlich gut.

Matratzen gibt es – wie auch Betten und die zugehörigen Lattenroste in den standardisieren Größen 80x200cm, 90×200 cm, 120x200cm, 140x200cm und 160x200cm. Für Betten mit einer Breite von 160cm und 180cm verwendet man in der Regel zwei separate Matratzen.

Ebenso gibt es sogenannte französische Betten. Diese Bezeichnung hat sich im Sprachgebrauch so eingebürgert und nimmt Bezug auf den französischen Lebensstil. Wohl scheint eine Bett-Ritze französische Ehepaare mehr zu stören, als dies bei anderen Paaren auf der Welt der Fall ist. Für 160cm breite Betten gibt es deshalb standardmäßig auch Matratzen mit den Maßen 160x200cm.

Das aus Japan stammende Futon-Bett hat in den letzten Jahren bei uns geradezu einen Siegeszug angetreten. Es handelt sich dabei um einen Holzrahmen, auf dem eine Matratze mit Schurwolle, Rosshaar und anderen Naturfasern gefüllt, aufliegt, das sogenannte Futon. Bei Allergien der Atemwege wird ein Futonbett, seiner besonderen Materialien wegen, für viele oft zur Alternative zur herkömmlichen Matratze. Eine regelmäßige Pflege und Lüftung ist allerdings zu empfehlen.

Bei einem Polsterbett ist die Oberseite mit einer Schaumstoffmatratze ausgestattet sowie mit einem Möbelstoff überzogen. Dasselbe gilt auch für die anderen vier Bettseiten. Oft sind Polsterbetten auch noch mit einem Bettkasten ausgestattet, dieser bietet dann genügend Stauraum für das Bettzeug und viele andere Dinge. Ein Nachteil des Polsterbettes besteht allerdings darin, dass die Matratze fest mit dem Bett verbunden ist und daher nicht einfach ausgewechselt werden kann.



Categories: Betten, Möbel.

Tags: , ,

Büromöbel – Wohnlichkeit auch in der Arbeit

Wenn man an Lieblingsmöbel denkt, stoßen die Gedanken vermutlich erst auf ein gemütliches Sofa oder einen schönen Stuhl. Doch auch Büromöbel können sich als Lieblingsmöbel entpuppen. In vielen Fällen verschwimmen die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit ohnehin, z.B. wenn man an die Vielzahl der Menschen denkt, die im sogenannten „Home Office“ arbeiten. Gerade in jungen Firmen wird auch oft sehr leger und gemütlich eingerichtet. So lassen sich die Büromöbel von denen zuhause häufig nicht mehr so leicht trennen.

Was Büromöbel zu Lieblingen macht
Das Aussehen spielt auch bei Büromöbeln eine Rolle. Schließlich verbringt man einen Großteil des Tages in der Arbeit, also macht es auch Sinn, sich mit schönen Dingen zu umgeben (unter der Voraussetzung allerdings, dass sie einen nicht ablenken). Ein imposanter und gemütlicher Chefsessel, vielleicht sogar aus Leder, hat definitiv Potential zum Lieblingsstück zu werden. Ein anderes schönes Stück kann ein Sekretär sein, egal ob im klassischen Biedermeier-Stil oder bunt und mit geschwungenen Beinen, wie der berühmte Home Desk des Designers George Nelson. Ein Sekretär bietet neben Stauraum meist auch noch eine Arbeitsfläche. „Arbeitsfläche“ ist ein gutes Stichwort, denn in die Reihe der beliebtesten Büromöbel gehört für viele auch ein geräumiger, praktischer Schreibtisch.
Für manche zählt sogar die Nützlichkeit von Büromöbeln mehr als ihr Aussehen. So kann auch ein geräumiger Schrank oder sogar eine Drehsäule für Ordner zum persönlichen Liebling (zumindest im Büro) werden. Nachdem Büromöbel den Menschen dermaßen häufig umgeben, ist es zudem sehr wichtig, dass diese ergonomisch sind, eine gesunde Körperhaltung also unterstützen.

Wenn man dann Büromöbel gefunden hat, die einen glücklich machen, ist das schließlich auch der Arbeitsatmosphäre zuträglich.

Categories: Möbel.

Tags: , ,

Neue Trends für Garten und Terrasse

Wer auf der Suche nach neuen Möbeln oder Dekorationsartikeln für Garten und Terrasse ist, findet überall im World Wide Web zahlreiche Gestaltungsideen. Doch nicht nur das Internet bietet Tipps und Tricks, wenn es darum geht, neue Akzente im eigenen Garten zu setzen. Anregungen finden sich zum Beispiel auch direkt um die Ecke, zum Beispiel im Schrebergarten nebenan oder aber auf einem alten Resthof.

Metall, Rattan oder Holz? Die Auswahl ist groß!

Vor allem in Sachen Terrassenmöbel tun sich immer wieder neue Trends auf. Beliebt sind beispielsweise Möbel aus Metall. Diese wirken nostalgisch und verleihen jeder Terrasse ein romantisches Ambiente. Weiche Sitzkissen in dezenten Farben runden das Bild ab und laden zum Verweilen ein.

Wer sich statt Romantik lieber ein maritimes Flair auf die Terrasse oder in den Garten holen möchte, greift auf Rattanmöbel zurück. Rattan entsteht aus der in Ostasien beheimateten Rotangpalme und ist ein besonders elastischer Rohstoff. Möbel aus Rattan bestechen nicht nur durch ihr rustikales Design, sondern auch durch ihr Gewicht: Während metallene Möbel sehr schwer sind und sich deshalb nur schlecht transportieren lassen, sind Rattanmöbel federleicht. Das Umstellen und Verrücken einzelner Möbelstücke wird auf diese Weise zum Kinderspiel.

Für alle, die zwar rustikale Akzente im Garten setzen, aber nicht auf Möbel aus Rattan zurückgreifen möchten, eignen sich Holzmöbel besonders gut. Sie wirken natürlich und passen in jeden Garten, ohne darin wie ein Fremdkörper zu wirken.

Auf die richtige Pflege kommt es an

Egal, aus welchem Material die Terrassenmöbel letztendlich bestehen: Auf die richtige Pflege kommt es an. Schließlich kaufen Garten- und Terrassenbesitzer ihre Möbel nicht nur für eine einzige Saison. Informationen über die passenden Pflegemaßnahmen und die optimalen Produkte finden sich zum Beispiel im Internet oder in Fachzeitschriften.

Categories: Gartenmöbel.

Tags: , ,

Die heimischen Möbel mit Einbaustrahlern anleuchten

Einbauleuchten bieten die Möglichkeit, die Einrichtung oder Teile der Einrichtung punktgenau in Szene zu setzen, individuell und außergewöhnlich auf ein Möbelstück, ein Bild oder eine räumliche Besonderheit hinzuweisen. Mit Möbelleuchten LED kann eine Betonung mit Licht leicht und energiesparend umgesetzt werden.

Besonders gut lassen sich natürlich LED Einbaustrahler nutzen. Diese kann man mit relativ wenig Aufwand durch abgehängte Decken wunderschön platzieren. Ein besonderer Hingucker wird durch das Anbringen eines oder mehrerer LED Einbaustrahler als Einbauleuchte an Wänden erreicht, zum Beispiel in Fluren oder in Badezimmern.

Einen besonders schönen Effekt ergibt die Installation von Möbelleuchten LED in einer Vitrine, einem Schrank mit Glastüren oder einem Bücherregal. Denn hier wird das Licht nicht nur als Lichtquelle genutzt, um die ausgestellten Dekorationsartikel, Geschirr, Gläser oder Bücher in Szene zu setzen, sondern dient auch als indirekte Beleuchtung des Raumes selbst.

Große Auswahl an Lampen und deren Gestaltung
Indirekte Beleuchtung gibt jedem Raum eine besondere Note und lässt sich durch LED Strahler mit Dimmer zudem unterschiedlich und individuell den aktuellen Gelegenheiten anpassen. Die Kabel dieser Einbauleuchten sind sehr fein und in verschiedenen Farben erhältlich. Sie können somit leicht optisch verschwinden und stören keinesfalls den Blick auf das beleuchtete Objekt.

Der Kunde hat die Auswahl unter Hunderten von verschiedenen Strahlern und Leuchten. Die Größen variieren und die Formen sind schier unerschöpflich. Die Leuchtfarben reichen von rein weiß über creme bis hin zu jeder bunten Farbe oder gar wechselnd in allen Farben des Regenbogens. Allein durch den Wechsel einer einzigen LED Leuchte zu einer anderen Farbe verändert sich der Eindruck des beleuchteten Objekts oder des ganzen Zimmers erstaunlich.

Categories: Möbel.

Tags: ,

Thonet

Thonet Kaffeehausstuhl

(Quelle: www.topdeq.de)

1859 war der aus nur sechs Teilen bestehende Stuhl Thonet sowohl eine raffinierte Neuheit als auch eine geniale Vertriebsidee. Zerlegt und in kleine Kisten verpackt, konnte er in alle Kontinente verschickt werden. Der Thonet ist uns deshalb nicht nur als traditioneller Kaffeehausstuhl bekannt, sondern gehört mit 60 Millionen Exemplaren zu den meist produzierten Möbelstücken überhaupt. Heute ist dieser Designklassiker an den unterschiedlichsten Orten anzutreffen. Durch sein schlichtes und zugleich elegantes Aussehen fügt sich der Thonet leicht in jede Umgebung.

Categories: Stühle.

Tags:

Sofapop

Sofapop

(Quelle: fashionforhome.de)

Die Möbelreihe Sofapop aus dem Hause Fashion For Home steht nicht nur, wie der Name bereits impliziert, für trendige Pop-Art Muster, sondern darüber hinaus für Individualität und Innovation. Das patentierte Prinzip von Sofapop erscheint simpel und ist dabei gewitzt und intelligent zugleich. Zudem verkörpert es den Nachhaltigkeitsbegriff, wie kein anderes Möbelstück und überzeugt durch seine Einzigartigkeit.

Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff Sofapop? Sofapop steht für eine Möbelkollektion mit individuell bedruckbaren Bezügen. Menschen tendieren dazu, sich von Zeit zu Zeit verändern zu wollen. Diese Veränderungen machen sich durch einen neuen Haarschnitt oder einen neuen Kleiderstil bemerkbar. Wer den Wunsch nach einer umdekorierten Wohnung hegt, streicht die Wand neu oder tapeziert. Doch wer auch seinem Einrichtungsstil zu neuem Glanz verhelfen will, muss meistens tief in die Tasche greifen. Die Anschaffung von neuem Interieur ist teuer, möchte man dennoch nicht auf ein abwechslungsreiches Erscheinungsbild seiner Möbel verzichten, stellt Sofapop die ideale Lösung dar.

Mit wenigen Handgriffen ist im Nu der Bezug abgezogen und gewechselt. Aus mehreren hundert verschiedenen Bezügen hat man die Qual der Wahl. Ob bunt gemustert, unifarben oder bedruckt und aus Baumwolle oder Samt. Für jeden ist etwas dabei. Mit Sofapop von fashionforhome.de können die Möbel so schrill, so konservativ und klassisch oder artsy werden, wie man selber gerade will. Warum nicht auch seine Möbel mit dem Trend gehen lassen? Auf die Dauer immer dasselbe Design lässt Langeweile aufkommen. Sofapop verwandelt jedes Möbelstück in ein wandelbares Chamäleon, das sich schnell und einfach seiner Umgebung anpasst.

Überdies verfügt Sofapop über praktische Qualitäten, mit denen ein konventioneller Einrichtungsgegenstand nicht dienen kann. Bei kleinen Malheurs, kann der Bezug problemlos abgezogen und in der Waschmaschine gereinigt werden. Sollte es nach Jahren zu Verschleißerscheinungen an dem Stoff kommen, kann dieser ebenfalls bequem bei Fashion For Home nachbestellt und ausgetauscht werden. Sofapop ist ein absolutes Must-Have, weil es originell, praktisch und nachhaltig ist.

Categories: Designermöbel, Möbel, Sofa.

Tags: ,

China Chair

China Chair

(Quelle: connox.de)

Schon 1944 hat der Däne Hans J. Wegner den China Chair kreiert. Doch der geschichtliche Bezug des China Chair ist noch viel älter: Inspiration waren nämlich chinesische Stühle aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Der China Chair verkörpert Wegners typisch skandinavisches, organisches Designverständnis, für das er zahlreiche Preise erhielt. Ein Klassiker also in jeglicher Hinsicht.

Categories: Stühle.

Tags:

NAP

NAP (Quelle: http://digitalassets.fritzhansen.com)

(Quelle: connox.de)

Beim NAP handelt es sich um ein noch brandneues Design. 2010 kreierte Kasper Salto den Stuhl, dessen Name die Initialen für die drei grundlegenden Sitzpositionen ist: Normal, Aktiv, Passiv. Die kurvigen Formen machen den NAP zu einem eleganten, femininen Stuhl. So kann sich der NAP in jeder Position perfekt an den Körper anpassen.

Categories: Stühle.

Tags:

Casalino

Casalino (Quelle: connox.de)

(Quelle: connox.de)

Der Casalino ist ein Stuhlklassiker aus den 70er Jahren und wurde vor einiger Zeit neu aufgelegt. Als Perfektion der Rundungen schmiegt er sich ohne Kanten an den Körper an. Wer dem Polyamid nicht traut, kann zusätzlichen Komfort durch die Variante mit Sitzkissen gewinnen. Selbst für den Garten eignet sich der Casalino und da er sich auch stapeln lässt, kann man ihn ruhig auf Vorrat kaufen, falls mal Besuch kommt.

Categories: Möbel, Stühle.

Tags:

Eames Armlehnstuhl DAW

eames-armlehnstuhl (Quelle:connox.de)

(Quelle: connox.de)

Der Eames Armlehnstuhl Plastic Armchair DAW hat im Gegensatz zum kürzlich vorgestellten DSW, wie der Name schon sagt Armlehnen. Dadurch wird die organische Form des Bruders visuell noch verstärkt und der Eames Armlehnstuhl ist mindestens so komfortabel. So kommen Fans des DSW in den Genuss eines Armlehnstuhls von Charles Eames, der sich noch besser zum Lesen oder für den Salon eignet.

Categories: Designermöbel, Sessel, Stühle.

Tags: ,